Horti-regio als Besuchermagnet

Die Kombination aus Baumschulmesse, Technikschau, Ausbildungstag und Fachvorträge zog in diesem Jahr eine Vielzahl von Besuchern an. Zum achten Mal fand die Gartenbau-Fachmesse in Leipheim, auf dem Gelände der Baumschule Haage, statt.

 

Auf dem etwa 15 Hektar großen Gelände stellten wieder einmal nahezu alle namhaften süddeutschen Baumschulen ihr Sortiment vor. Insbesondere die Abnehmer des Garten- und Landschaftsbaus sowie der Gartenämter informierten sich vor Ort.

 

 

Ergänzt wurde das Angebot in diesem Jahr mit interessanten Fachvorträgen rund um die Pflanze. Von der Gartengestaltung über neue und interessante Sortimente bis zu Gehölz-/Staudenkombinationen konnten sich die Besucher reichhaltig informieren.

 

v.l.n.r.: Klaus Körber (LWG Veitshhöcheim), Josef Rief (MdB, CDU/CSU), Gerd Sander (LWG Veitshöchheim), Michael Kutter (BdB-Vizepräsident), Hermann Haage (Inhaber der gleichnamigen und gastgebenden Baumschule), Christian Konrad (Bürgermeister Stadt Leipheim), Helmut Selders (BdB-Präsident), Reiner Bierig (LV BaWü des BGL), Friedrich Waller (Vorsitzender BdB-LV Württemberg)v.l.n.r.: Klaus Körber (LWG Veitshhöcheim), Josef Rief (MdB, CDU/CSU), Gerd Sander (LWG Veitshöchheim), Michael Kutter (BdB-Vizepräsident), Hermann Haage (Inhaber der gleichnamigen und gastgebenden Baumschule), Christian Konrad (Bürgermeister Stadt Leipheim), Helmut Selders (BdB-Präsident), Reiner Bierig (LV BaWü des BGL), Friedrich Waller (Vorsitzender BdB-LV Württemberg)(Foto: BdB)In Zeiten des Klimawandels muss das Baum- und Strauchsortiment überdacht und auf die künftigen Anforderungen getestet werden. Die ersten Ergebnisse wurden vorgestellt.

 

Das sich ändernde Klima und die Globalisierung begünstigen außerdem das Auftreten neuer Schädlinge. Heimische Schaderreger, die bisher ein Nischendasein fristeten, erhalten durch die erkennbare Erwärmung bessere Lebensbedingungen und entwickeln sich so zu einem Pflanzenschutzproblem. Hier wurden Lösungen angeboten.

 

Neben den Vorträgen gab es auf dem Außengelände auch in diesem Jahr wieder Technik-Vorführungen. Schwerpunkte waren dieses Jahr die mechanische Unkrautbekämpfung sowie die Pflanz- und Rodetechnik.

 

Neu war in diesem Jahr auch die gezielte Ansprache der Auszubildenden. Im Rahmen der horti-regio wurde ein AZUBITAG angeboten, der sich an alle Auszubildenden der grünen Branche in Baden-Württemberg und Bayern richtete. Die Auszubildenden hatten hier die Gelegenheit, ihr Wissen im Bereich Pflanzenkunde zu vertiefen und die Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten kennenzulernen. Über 200 Auszubildende kamen.

 

Insgesamt war die diesjährige horti-regio ein voller Erfolg. Der leichte Regen konnte die Besucher nicht abschrecken. Die Besucher und Veranstalter, auch die Baumschule Haage, konnten sehr zufrieden sein.

 

(so/bdb)

 

 

"Unser Produkt ist einfach genial!", BdB-Präsident Helmut Selders ist begeistert von der Messe."Unser Produkt ist einfach genial!", BdB-Präsident Helmut Selders ist begeistert von der Messe.(Foto: BdB)

 Der Gastgeber Hermann Haage begrüßt über 1.000 Besucher.Der Gastgeber Hermann Haage begrüßt über 1.000 Besucher.(Foto: BdB)